Скандал вокруг князя Эйленбургского, 1906–1909 годы: средства массовой информации и политика в кайзеровской Германии

Авторы

  • M. Kohlrausch Католический университет г. Лёвена

Ключевые слова:

средства массовой информации, политика, монархия, публичная сфера, скандал, авторитарная политическая система, германская империя

Аннотация

Анализируются быстрое развитие и рост политического влияния средств массовой информации в Германии на рубеже веков. На примере скандала вокруг князя Эйленбургского показано, как монархия, ее политическая и социальная роль испытали сильноевоздействием медийной сферы. С одной стороны, монарх оказался центральным персонажем средств массовой информации, с другой – журналисты воспринимали газеты, журналы, фотографию и документальный фильм как инструменты демократической трансформации общества, «мостики» между кайзером и людьми.

Биография автора

M. Kohlrausch, Католический университет г. Лёвена

профессор Католического университета г. Лёвена, Бельгия

Библиографические ссылки

Библиографический список

Asmuss B. Republik ohne Chance? Akzeptanz und Legitimation der Weimarer Republik in der deutschen Tagespresse zwischen 1918 und 1923 (Beiträge zur Kommunikationsgeschichte, 3). Berlin; New York, 1994.

Bierbaum O. J. Prinz Kuckuck. Leben, Taten, Meinungen und Höllenfahrt eines Wollüstlings. München, 1907.

Borchardt R. Der Kaiser // Süddeutsche Monatshefte. 1908. № 5.

Bösch F. Öffentliche Geheimnisse. Skandale, Politik und Medien in Deutschland und Großbritannien 1880–1914. München, 2009.

Bösch F. Zeitungsgespräche im Alltagsgespräch. Mediennutzung, Medienwirkung und Kommunikation im Kaiserreich // Publizistik. 2004. № 49.

Deutsche Tageszeitung. 1907. 31. Oktober.

Die Grenzboten. 1908. № 67.

Domeier N. Der Eulenburg-Skandal. Eine politische Kulturgeschichte des Kaiserreichs. Frankfurt; Moscow, 2010.

Fränkischer Kurier. 1908. 16. Mai, Nr. 134.

Fritzsche P. Reading Berlin 1900. Cambridge Mass, 1996.

Habermas J. Strukturwandel der Öffentlichkeit. Untersuchungen zu einer Kategorie der bürgerlichen Gesellschaft. Frankfurt a/M., 1995.

Hall A. Scandal, Sensation and Social Democracy. The SPD Press and Wilhelmine Germany 1890–1914. Cambridge, 1977.

Hecht K. Die Harden-Prozesse – Strafverfahren, Öffentlichkeit und Politik im Kaiserreich: Jur. Diss. München, 1997.

Hübinger G. Die politischen Rollen europäischer Intellektueller im 20. Jahrhundert // Kritik und Mandat. Hull I. V. The Entourage of Kaiser Wilhelm II 1888–1918. Cambridge, 1982.

Intellektuelle in der deutschen Politik / Th. Hertefelder (Hg.). München, 2000.

Kohlrausch M. Der Monarch im Skandal. Die Logik der Massenmedien und die Transformation der wilhelminischen Monarchie. Berlin, 2005.

Kohlrausch M. Der unmännliche Kaiser. Wilhelm II. und die Zerbrechlichkeit des königlichen Individuums // Der Körper der Königin / R. Schulte (Hg.). Frankfurt a/M., 2002.

Kölnische Volkszeitung. 1907. № 483, 487, 489, 492, 506, 515, 517, 630, 1121.

König W. Wilhelm II. und die Moderne. Der Kaiser und die technisch-industrielle Welt. Paderborn, 2007.

Laermann K. Die gräßliche Bescherung. Zur Anatomie des politischen Skandals // Kursbuch. 1984. № 77.

Lindenberger Th. Straßenpolitik. Zur Sozialgeschichte der öffentlichen Ordnung in Berlin 1900 bis 1914. Bonn, 1995.

Loiperdinger M. Kaiser Wilhelm II.: Der erste deutsche Filmstar // Idole des deutschen Films / Th. Koebner (Hg.).München, 1997.

Machtan L. «Wilhelm II. als oberster Sittenrichter: Das Privatleben der Fürsten und die Imagepolitik des letzten Kaisers» // Zeitschrift für Geschichtswissenschaft. 2006. № 54.

Mann Th. Königlicher Hoheit. Berlin, 1909.

Maza S. Private Lives and Public Affairs. Causes Célèbres of Prerevolutionary France. Berkeley u.a., 1993.

Neckel S. Das Stellhölzchen der Macht. Zur Soziologie des politischen Skandals // Leviathan. 1986. № 14.

Pohl K.-D. Der Kaiser im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit // Pohl K.-D. Der letzte Kaiser. Wilhelm II. im Exil / H. Wildrotter (Hg.). Gütersloh; München, 1991.

Requate J. Journalismus als Beruf. Entstehung und Entwicklung des Journalistenberufs im 19. Jahrhundert. Deutschland im internationalen Vergleich (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, 109). Göttingen, 1995.

Rheinisch-Westfälische Zeitung. 1907. 27. Oktober.

Röhl J. C.G. (Hg.). Philipp Eulenburgs politische Korrespondenz (Deutsche Geschichtsquellen des 19. und 20. Jahrhunderts 52), 3 Bde. Boppard a/Rh., 1976–1983.

Röhl J. C.G. Hof und Hofgesellschaft unter Kaiser Wilhelm II // Kaiser, Hof und Staat. Wilhelm II. und die deutsche Politik. München, 1995.

Röhl J. C.G. Wilhelm II. Der Aufbau der Persönlichen Monarchie. 1888–1900. München, 2001.

Scheidt K. «Kaiserbriefe an Eulenburg» // Die Zeit am Montagю 1908. 18. Mai, Nr. 20.

Schildt A. «Das Jahrhundert der Massenmedien. Ansichten zu einer künftigen Geschichte der Öffentlichkeit» // Geschichte und Gesellschaft. 2001. № 27.

Schulz A. Der Aufstieg der «vierten Gewalt». Medien, Politik und Öffentlichkeit im Zeitalter der Massenkommunikation» // Historische Zeitschrift. 2000. № 270.

Sello E. Zur Psychologie der Cause célèbre. Ein Vortrag. Berlin, 1910.

Simplicissimus. 1907. 30. September, 11. November, 2. Dezember, 17. Juni; 1908, 22.Juni.

Steakley J. D. Iconography of a Scandal. Political Cartoons and the Eulenburg Affair // Dynes W. R. History of Homosexuality in Europe and America/ St. Donaldson (Hg.). New York; London, 1992.

Stöber G. Pressepolitik als Notwendigkeit. Zum Verhältnis von Staat und Öffentlichkeit im wilhelminischen Deutschland 1890–1914 (Historische Mitteilungen, Beiheft 38). Stuttgart, 2000.

Stöber R. Deutsche Pressegeschichte. Einführung, Systematik, Glossar (Uni-Papers, 8). Konstanz, 2000.

Thompson J. B. Political Scandal. Power and Visibility in the Media Age. Cambridge, 2000.

Voigt G. "Goebbels als Markentechniker" // Warenästhetik. Beiträge zur Diskussion, Weiterentwicklung und Vermittlung ihrer Kritik / F. Haug (Hg.). Frankfurt a/M., 1975.

Wehler H.-U. Deutsche Gesellschaftsgeschichte. Bd. III: Von der «Deutschen Doppelrevolution» bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges. 1849-1914. München, 1995.

Windt F. / Luh J. Die Kaiser und die Macht der Medien/ C. Dilba (Hg.). Berlin, 2005.

Winzen P. Das Ende der Kaiserherrlichkeit. Die Skandalprozesse um die homosexuellen Berater Wilhelms II. 1907–1909. Köln u.a., 2010.

References

Asmuss B. Republik ohne Chance? Akzeptanz und Legitimation der Weimarer Republik in der deutschen Tagespresse zwischen 1918 und 1923 (Beiträge zur Kommunikationsgeschichte, 3). Berlin; New York, 1994.

Bierbaum O. J. Prinz Kuckuck. Leben, Taten, Meinungen und Höllenfahrt eines Wollüstlings. München, 1907.

Borchardt R. Der Kaiser. Süddeutsche Monatshefte. 1908. № 5.

Bösch F. Öffentliche Geheimnisse. Skandale, Politik und Medien in Deutschland und Großbritannien 1880‒1914. München, 2009.

Bösch F. Zeitungsgespräche im Alltagsgespräch. Mediennutzung, Medienwirkung und Kommunikation im Kaiserreich. Publizistik. 2004. № 49.

Deutsche Tageszeitung. 1907. 31. Oktober.

Die Grenzboten. 1908. № 67.

Domeier N. Der Eulenburg-Skandal. Eine politische Kulturgeschichte des Kaiserreichs. Frankfurt; Moscow, 2010.

Fränkischer Kurier. 1908. 16. Mai, Nr. 134.

Fritzsche P. Reading Berlin 1900. Cambridge Mass, 1996.

Habermas J. Strukturwandel der Öffentlichkeit. Untersuchungen zu einer Kategorie der bürgerlichen Gesellschaft. Frankfurt a/M., 1995.

Hall A. Scandal, Sensation and Social Democracy. The SPD Press and Wilhelmine Germany 1890–1914. Cambridge, 1977.

Hecht K. Die Harden-Prozesse – Strafverfahren, Öffentlichkeit und Politik im Kaiserreich: Jur. Diss. München, 1997.

Hübinger G. Die politischen Rollen europäischer Intellektueller im 20. Jahrhundert. Kritik und Mandat. Hull I. V. The Entourage of Kaiser Wilhelm II 1888–1918. Cambridge, 1982.

Intellektuelle in der deutschen Politik / Th. Hertefelder (Hg.). München, 2000.

Kohlrausch M. Der Monarch im Skandal. Die Logik der Massenmedien und die Transformation der wilhelminischen Monarchie. Berlin, 2005.

Kohlrausch M. Der unmännliche Kaiser. Wilhelm II. und die Zerbrechlichkeit des königlichen Individuums. Der Körper der Königin / R. Schulte (Hg.). Frankfurt a/M., 2002.

Kölnische Volkszeitung. 1907. № 483, 487, 489, 492, 506, 515, 517, 630, 1121.

König W. Wilhelm II. und die Moderne. Der Kaiser und die technisch-industrielle Welt. Paderborn, 2007.

Laermann K. Die gräßliche Bescherung. Zur Anatomie des politischen Skandals. Kursbuch. 1984. № 77.

Lindenberger Th. Straßenpolitik. Zur Sozialgeschichte der öffentlichen Ordnung in Berlin 1900 bis 1914. Bonn, 1995.

Loiperdinger M. Kaiser Wilhelm II.: Der erste deutsche Filmstar. Idole des deutschen Films / Th. Koebner (Hg.).München, 1997.

Machtan L. «Wilhelm II. als oberster Sittenrichter: Das Privatleben der Fürsten und die Imagepolitik des letzten Kaisers». Zeitschrift für Geschichtswissenschaft. 2006. № 54.

Mann Th. Königlicher Hoheit. Berlin, 1909.

Maza S. Private Lives and Public Affairs. Causes Célèbres of Prerevolutionary France. Berkeley u.a., 1993.

Neckel S. Das Stellhölzchen der Macht. Zur Soziologie des politischen Skandals. Leviathan. 1986. № 14.

Pohl K.-D. Der Kaiser im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit. Pohl K.-D. Der letzte Kaiser. Wilhelm II. im Exil / H. Wildrotter (Hg.). Gütersloh; München, 1991.

Requate J. Journalismus als Beruf. Entstehung und Entwicklung des Journalistenberufs im 19. Jahrhundert. Deutschland im internationalen Vergleich (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, 109). Göttingen, 1995.

Rheinisch-Westfälische Zeitung. 1907. 27. Oktober.

Röhl J. C.G. (Hg.). Philipp Eulenburgs politische Korrespondenz (Deutsche Geschichtsquellen des 19. und 20. Jahrhunderts 52), 3 Bde. Boppard a/Rh., 1976–1983.

Röhl J. C.G. Hof und Hofgesellschaft unter Kaiser Wilhelm II. Kaiser, Hof und Staat. Wilhelm II. und die deutsche Politik. München, 1995.

Röhl J. C.G. Wilhelm II. Der Aufbau der Persönlichen Monarchie. 1888–1900. München, 2001.

Scheidt K. «Kaiserbriefe an Eulenburg». Die Zeit am Montag. 1908. 18. Mai, Nr. 20.

Schildt A. «Das Jahrhundert der Massenmedien. Ansichten zu einer künftigen Geschichte der Öffentlichkeit». Geschichte und Gesellschaft. 2001. № 27.

Schulz A. Der Aufstieg der «vierten Gewalt». Medien, Politik und Öffentlichkeit im Zeitalter der Massenkommunikation». Historische Zeitschrift. 2000. № 270.

Sello E. Zur Psychologie der Cause célèbre. Ein Vortrag. Berlin, 1910.

Simplicissimus. 1907. 30. September, 11. November, 2. Dezember, 17. Juni; 1908, 22.Juni.

Steakley J. D. Iconography of a Scandal. Political Cartoons and the Eulenburg Affair. Dynes W. R. History of Homosexuality in Europe and America/ St. Donaldson (Hg.). New York; London, 1992.

Stöber G. Pressepolitik als Notwendigkeit. Zum Verhältnis von Staat und Öffentlichkeit im wilhelminischen Deutschland 1890–1914 (Historische Mitteilungen, Beiheft 38). Stuttgart, 2000.

Stöber R. Deutsche Pressegeschichte. Einführung, Systematik, Glossar (Uni-Papers, 8). Konstanz, 2000.

Thompson J. B. Political Scandal. Power and Visibility in the Media Age. Cambridge, 2000.

Voigt G. "Goebbels als Markentechniker". Warenästhetik. Beiträge zur Diskussion, Weiterentwicklung und Vermittlung ihrer Kritik / F. Haug (Hg.). Frankfurt a/M., 1975.

Wehler H.-U. Deutsche Gesellschaftsgeschichte. Bd. III: Von der «Deutschen Doppelrevolution» bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges. 1849-1914. München, 1995.

Windt F. / Luh J. Die Kaiser und die Macht der Medien/ C. Dilba (Hg.). Berlin, 2005.

Winzen P. Das Ende der Kaiserherrlichkeit. Die Skandalprozesse um die homosexuellen Berater Wilhelms II. 1907–1909. Köln u.a., 2010.

Загрузки

Опубликован

2020-07-22

Как цитировать

Kohlrausch, M. (2020). Скандал вокруг князя Эйленбургского, 1906–1909 годы: средства массовой информации и политика в кайзеровской Германии. PERM UNIVERSITY HERALD. HISTORY / ВЕСТНИК ПЕРМСКОГО УНИВЕРСИТЕТА. ИСТОРИЯ, 30(3), 149–159. извлечено от https://press.psu.ru/index.php/history/article/view/3480